News

Host Nation Qualifier

Runde 1
Robin Schultz 6-3 John van de Weert
Steven Krause 6-3 Dominik Herz
Martin Schindler 6-0 Axel Ueckermann
Dennis Guenther 6-1 Lars Reinecke
Bernd Roith 6-2 René Eidams
Tomas Seyler 6-0 Alfred Tettampel
Matthias Geier 6-5 Christian Oschitzki
Selman Uludag 6-2 Daniel Löffler
Marcel Hausotter 6-2 Rene Cheng
Holger Hentrup 6-2 Marian Banik
Fabrice Schumacher 6-0 Walter Schnitger
Ricardo Pietreczko 6-0 Tom Heldt
Dominique Gaspar 6-5 Michael Reinatz
Colin Rice 6-1 Pascal Sengstock
Frank Gansen 6-2 Stefan Przybylek
Simeon Heinz 6-4 Marc Beckmann

Runde 2
Max Hopp 6-1 Mick Hasse
Robin Schulz 6-2 Steven Krause
Heiko Buetehorn 6-0 Michael Uxa
Dennis Guenther 6-3 Martin Schindler
Andree Welge 6-0 Thomas Redmann
Tomas Seyler 6-1 Bernd Roith
Sven Hollitzer 6-1 Stephan Lübbing
Matthias Geier 6-5 Selman Uludag
Fabian Herz 6-0 Danny Kaiser
Marcel Hausotter 6-1 Holger Hentrup
Michael Hurtz 6-4 Kevin Knopf
Ricardo Pietreczko 6-2 Fabrice Schumacher
Jyhan Artut 6-1 Karsten Kornath
Dominique Gaspar 6-4 Colin Rice
David Eisenacher 6-4 James Adams-Bosch
Frank Gansen 6-2 Simeon Heinz

Runde 3
Max Hopp 6-3 Robin Schulz
Dennis Guenther 6-0 Heiko Buetehorn
Andree Welge 6-3 Tomas Seyler
Matthias Geier 6-5 Sven Hollitzer
Marcel Hausotter 6-2 Fabian Herz
Michael Hurtz 6-4 Ricardo Pietreczko
Jyhan Artut 6-4 Dominique Gaspar
David Eisenacher 6-5 Frank Gansen

Runde 4
Max Hopp 6-4 Dennis Guenther
Andree Welge 6-1 Matthias Geier
Marcel Hausotter 6-3 Michael Hurtz
Jyhan Artut 6-0 David Eisenacher

Qualifikanten

HN1 Max Hopp
HN2 Andree Welge
HN3 Marcel Hausotter
HN4 Jyhan Artut

BILD Sucht den Superdarter

Erstellt am 28. Mai 2012 - 16:00

 

Jörg Goga gewinnt das Heimspiel in Berlin

Am Pfingstmontag wurde in Berlin noch das Qualifikationsturnier im Bereich 1 ausgetragen und Jörg Goga nutzte die Chance in seiner Heimatstadt.

In der oberen Turnierhälfte dominierte der Berliner Nachwuchs das Turnier und Matthias Geier und Kevin Karakurt erreichten das Halbfinale. Matthias Geier hatte im Viertelfinale die Setznummer 1 Andreas Skopnick besiegt und ließ sich dann auch von Kevin Karakurt nicht aufhalten.

In der unteren Hälfte setzten sich die erfahrenen Jörg Goga und Michael Treczka durch, hier hatte Jörg Goga dann im Halbfinale die sicheren Nerven zum Finaleinzug. Mit einem 2:1 Finalerfolg holte sich Jörg Goga dann das Ticket für das "BILD-Superdarter" Finale.


Letzte 8:
Matthias Geier - Andreas Skopnick 2:1
Kevin Karakurt - Severine Chavardes 2:0
Jörg Goga - Christoan Lutter 2:0
Michael Treczka - Michael Sielaff 2:0


Halbfinale:
Matthias Geier - Kevin Karakurt 2:0
Jörg Goga - Michael Treczka 2:1

Finale:
Jörg Goga - Matthias Geier 2:1



Erstellt am 29. November 2011 - 7:02

Der neueste Bericht aus der Reihe "BILD Superdarter Reporter"
kommt aus Berlin und das Loblied auf seinen Verein wurde uns eingesandt
von Matthias "Matze" Geier...


Der älteste und vor allem erfolgreichsten Dart Vereine Berlins


Ich möchte die Gelegenheit nutzen ihnen hier einmal einen der ältesten
und vor allem erfolgreichsten Dart Vereine Berlins vorzustellen.
The Vikings DC Berlin!
Gegründet wurde der Verein am 15.12.1980
und ist seit dem 04.04.1987 ein eingetragenen Verein (e.V.).

Zur Zeit hat der Verein vier Mannschaften.
Eine in der Bundesliga, eine in der Landesliga, eine in der Oberliga und eine in der Bezirksliga.
Über die Jahre hat der Verein so manche Erfolge und Titel für sich in Anspruch nehmen dürfen.
Der Verein wurde 16 Mal Berliner Pokal Sieger, 2 Mal Deutscher Pokal Sieger, 4 Mal Berliner Meister und 1 Mal Deutscher Meister.
Der Verein ist und war über die Jahre die Heimat vieler der besten Berliner Spieler.
Die Erfolge der einzelnen Spieler über die Jahre aufzuzählen wäre einfach zu umfangreich.
Darum schenken wir uns das hier an dieser Stelle.

Dennoch würde ich gerne ein paar unserer erfolgreichsten Spieler erwähnen:
Da hätten wir Benny Sensenschmidt.
Er ist Berlins Nummer 2 und amtierender Berliner Meister, sowie die Nummer 8 in Deutschland bei den Herren.
Aufgrund seiner Erfolge bei deutschlandweiten Turnieren ist er auch Deutscher Nationalspieler.
Stefan Przybylek ist ebenfalls ein sehr guter Spieler.
Er ist Nummer 1 in Berlin bei den Herren, amtierender Berliner Vizemeister
und Platz 10 in Deutschland kann er sich zur Zeit auf die Kappe schreiben.
Bei einer Exhibition in Berlin konnte er ein Leg gegen Phil "The Power" Taylor für sich entscheiden.
Und erntete Lob vom 15-fachen Weltmeister.

Kommen wir zu unserer Jugend:
Hier ist Kevin Knopf ein Berliner Jugendtalent.
Er ist Berlins Nummer 1 in der Jugend, amtierender Berliner Jugendmeister und Jugendnationalspieler.
Bei den Herren schlägt er sich super.
Das beweist die Nummer 3 in der Berliner Herrenrangliste!

Dann wäre da noch Rowby John Rodriguez: ein Ausnahmetalent aus Österreich.
Als " Jugendspieler" !! wurde er 2010 und 2011 österreichischer Einzelmeister bei den Herren.
Natürlich wurde er auch österreichischer Einzelmeister in der Jugend (2009-2011).
Er ist außerdem auch  Nationalspieler mit nun schon 7 Einsätzen
und weltweit einer der besten Spieler seiner Altersklasse.

Desweiteren haben wir noch drei Luxemburger Nationalspieler im Team.
Sebastien Lemmer, Tom Becker und Joé Kieffer.
Die drei Nationalspieler des Großherzogtums verstärken das Team bei wichtigen Spielen.
So könnte ich noch "ewig" über "The Vikings DC Berlin" berichten........

Wie man sieht, mangelt es uns nicht an guten Spielern,
aber was wir brauchen könnten, wäre ein Sponsor!
Da ist es gut, dass der Dartsport sich in den Medien über immer mehr Aufmerksamkeit erfreut.
Das liegt natürlich auch daran, dass die Bild Zeitung sich dafür einsetzt:
durch das "BILD "- Sucht den Superdarter" Turnier.
Dieses ist bereits in aller Munde, denn schließlich geht es um 100.000€ für den Sieger!
Es ist damit auch eine riesige Chance auf den Start in eine Profikarriere.
Natürlich nehmen auch einige von uns daran teil.
Im Teamwettbewerb der von "Kleiner Feigling" gesponsort wird,
ist auch ein Team von uns an den Start gegangen.
Wir werden sehen, wo wir am Ende stehen!?

Zum Abschluss etwas in eigener Sache:

Ich bin das neueste Mitgleid im Verein
und habe es bis jetzt keine Sekunde bereut.
Seit ich bei den "Vikings"bin, geht es für mich bergauf.
Habe meine erste Herren-Rangliste gewonnen und bin aktuell die Nummer 3 in Berlin.
Es ist einfach super mit den Besten Seite an Seite zu spielen.
Bleibt zu  hoffen, dass der Verein noch viele Erfolge in den kommenden Jahren sammelt.

Wer mehr über den Verein erfahren möchte,
der kann uns auch im Web besuchen!!
Unter www.vikings-berlin.de

Ich möchte diesen Bericht gerne mit einem Auszug aus einem Gedicht beenden,
dass ein Vereinsmitglied vor Jahren geschrieben hat:
"Wir konnten zwar nicht immer siegen, doch eins ist euch wohl allen klar,
auch wenn wir nicht die Ersten werden, als Mannschaft sind wir wunderbar!
Denn eins ist sicher und das nicht nur zum Schein -
ES WAR SCHON IMMER ETWAS BESONDERES EIN VIKING ZU SEIN!!!"


Ein Bericht von Matthias Geier.
(Quelle: www.superdarter.de)

PDC Europe Darts Academy


Am 04. und 05.12.2010 war ich im House of Darts in Rodgau/Nieder-Roden.
Zur PDC Europe Darts Academy 2, mit Roland Scholten als Coach.
 


In einer sagenhaft schönen und gemütlichen Atmosphäre spielten wir,
nach einer kurzen Einführung von "The Tripod", ein kleines Turnier vorab.
Der Modus : 301 Double-In, Double-Out, Best of 7
Gespielt wurde in zwei Gruppen jeder gegen jeden.

Während wir spielten ging Roland durch die Reihen
und gab uns Tips was man verbessern oder gar ändern könne.
Nachdem wir unsere Spiele in der Gruppe beendet hatten,
plauderte Roland etwas aus dem Nähkästchen
und verriet uns wie sein Trainingsplan aussieht.
Im Anschluss spielten die besten zwei aus jeder Gruppe,
zudem ich auch gehörte, die ersten vier Plätze aus.
Am ende wurde ich 3.Platz und hatte noch einen schönen Abend im House of Darts.

Wer noch mehr und etwas ausführlicher darüber erfahren möchte,
der kann sich gerne an mich persönlich wenden.




Fazit:
Es war ein tolles Wochenende und eine super Erfahrung für mich!